Preis einer Rassekatze

Warum so "teuer"?
 Ich gebe zu, eine Rassekatze hat ihren Preis. Wenn man aber bedenkt....
Kleine Kätzchen grosszuziehen bedeutet nebst der Verantwortung, viel Zeit für eine gute Sozialisierung und Arbeit auch einen hohen Kostenaufwand. Als Züchterin tue ich alles Erdenkliche, um meinen Kitten einen optimalen Start in ein möglichst langes, gesundes und glückliches Katzenleben zu ermöglichen. Ein seriöser Züchter ist Mitglied in einem Katzenverein – damit fallen neben dem Mitgliederbeitrag  weitere Kosten an:

  • Vorsorgeuntersuchungen: HCM und PKD-Schall (Herz- und Nierenultraschall), verschiedene Gentests
  • Regelmässige Gesundheitschecks der Zuchttiere und Gesundheitsvorsorge, um auch die Gesundheit der Kitten möglichst zu gewährleisten.
  • besonders hochwertiges Futter und Katzensand in guter Qualität
  • Impfungen und Gesundheitszeugnisse
  • Stammbäume, Registrierungen

Sich für ein Kätzchen zu entscheiden ist ein wichtiger Schritt - immerhin wird es ein Familienmitglied für die nächsten 15 Jahre sein. Kätzchen sind keine Konsumgüter und es gibt sehr grosse Unterschiede zwischen seriösen, verantwortungsvollen Züchtern und sogenannten Vermehrern, die keinen Wert auf ein verantwortungsvolles Zuchtprogramm legen. Kaufen Sie nur dort ein Jungtier, wo Sie einen guten Gesamteindruck von der Zucht bekommen. Die Katzen sollten ein normales Sozialverhalten zeigen. Wer bei seiner Kaufentscheidung ausschließlich auf den Preis schaut, unterstützt Massenzüchter – die dank des Mitleids der Kitteninteressenten ihren Absatz haben. Eine "Aestheticoon"-Maine Coon erhalten Sie ab CHF 1'300.-.